Les portefeuilles d’échange centralisés détiennent désormais 14% de l’approvisionnement en circulation de Bitcoin

«Pas vos clés, pas votre BTC» est un dicton célèbre dans l’espace de crypto-monnaie qui signifie que la BTC sur les échanges appartient techniquement aux échanges car ils détiennent les clés privées des fonds. Il semble que le dicton n’ait pas découragé les détenteurs de BTC d’utiliser les échanges comme 14% de l’offre en circulation de la BTC, ce qui représente plus de 2,6 millions de pièces se trouvant actuellement sur des portefeuilles d’échange centralisés.

Les échanges avec la plus grande part de BTC comprennent Coinbase, qui en détient environ 954 000, Huobi avec 364 000 et Binance avec 267 000. Ceci est basé sur les données publiées par la plateforme d’analyse de données en chaîne, Glassnode.

Les bourses détiennent des quantités importantes de BTC

Bien que le solde actuel du portefeuille de 14% sur les échanges semble important, c’est exactement ce qui reste après la sortie massive de BTC des échanges plus tôt cette année. Après la troisième réduction de moitié survenue en mai, 70% du solde de la BTC sur les échanges a été retiré. Il a été émis l’hypothèse que les retraits étaient en prévision d’une course de taureaux à la suite de la réduction de moitié. Quelle que soit la raison, cela montre que les bourses détiennent toujours une part importante de l’offre totale en circulation de la CTB.

Ce nombre devrait augmenter, car les mineurs ont récemment recommencé à envoyer des Bitcoin Up aux échanges après la vente. Selon Glassnode, le flux net de BTC des mineurs dans ou hors de leurs portefeuilles a atteint son plus bas niveau de -2 935 BTC depuis juin 2019. Cela montre que les mineurs ont connu les sorties de BTC les plus élevées de l’année dernière et 97% des BTC ont été envoyés vers des portefeuilles d’échange centralisés.

Ce que cela signifie pour le prix du Bitcoin

C’est une tendance sur le marché du Bitcoin que les mineurs qui envoient des Bitcoins aux échanges précèdent un mouvement baissier pour la crypto-monnaie. Cela peut expliquer pourquoi l’actif n’a pas été en mesure de soutenir un mouvement de hausse des prix vers 10 000 $ malgré le pic de cette semaine. Bien que le prix se maintienne au-dessus de 9000 $ maintenant, un négociant en crypto et analyste Josh Rager, a déclaré qu’il pourrait probablement tomber à 8500 $ bientôt.

Publicité

Si cela se produit, il se peut que ce ne soit qu’une question de temps avant que les investisseurs de détail commencent également à envoyer leurs Bitcoins aux bourses. Est-ce que cela provoquera une nouvelle baisse ou que se passera-t-il ensuite?

Pares Bitcoin gana, pero es probable que vuelva a ganar 10.000 dólares

    Un rally en el mercado de Bitcoin perdió fuerza el miércoles por el sentimiento de toma de ganancias.

La cripto-moneda se deslizó un modesto 0,75 por ciento por delante de la campana de apertura europea.
Pero un repunte en la actividad de los consumidores señaló una semana positiva para los activos de riesgo, aumentando las expectativas de que Bitcoin Up reanude su carrera alcista hacia los 10.000 dólares.

El rally de Bitcoin se desvaneció el miércoles cuando los comerciantes vendieron la criptodivisa en su tope intradía para asegurar los beneficios a corto plazo.

La criptografía de referencia se deslizó en un 0,75 por ciento a 9.454 dólares, pero mantuvo las ganancias semanales por encima de su apoyo psicológico de un promedio móvil de 50 días (la onda azul). La medida representaba la voluntad de los comerciantes de mantener los precios mínimos a corto plazo en previsión de una continuación alcista.

Venta al por menor saludable

Los comerciantes también mantuvieron los niveles de soporte de Bitcoin después de que los datos del Departamento de Comercio de EE.UU. mostraran una saludable recuperación de las ventas al por menor. El gasto de los consumidores aumentó un 17,7% en mayo, frente al 8% previsto, lo que indica que lo peor del golpe económico de la pandemia ya ha pasado.

El informe mejoró las perspectivas semanales de las acciones de los Estados Unidos. El índice de referencia S&P 500, por ejemplo, ganó 1,9 por ciento, o 58,15 puntos, a 3124,74 el martes. Mientras tanto, el Dow Jones y el compuesto tecnológico Nasdaq también aumentaron en un 2 por ciento y un 1,7 por ciento, respectivamente.

„Este es un rebote muy fuerte y es muy alentador para los EE.UU. y la economía mundial en su conjunto“, dijo Sebastien Galy, un macroestratega de Nordea Asset Management, a WSJ. „Aunque todavía no veamos una recuperación en forma de V, ciertamente nos estamos alejando de una en forma de U“.

Un Bitcoin de 10.000 dólares

La correlación entre Bitcoin y el S&P 500 ha crecido desde la derrota del mercado global de marzo de 2020.

Esto se debe a que los comerciantes han depositado su fe en el dinero en efectivo como su refugio seguro, al tiempo que consideran que otras alternativas son arriesgadas. Los llamados activos de seguros, incluyendo el oro, los bonos e incluso Bitcoin, tuvieron un rendimiento inferior en marzo de 2020. Demostró que el miedo a la pandemia y a los cierres envió a la gente a la seguridad del dinero.

El paquete de estímulo masivo de la Reserva Federal, junto con la ayuda de 3 billones de dólares del gobierno de EE.UU., se ocupó de la demanda de efectivo. Eso ayudó a los inversionistas a volver a los activos de riesgo, enviándolos todos más altos en los últimos tres meses. Bitcoin superó el rendimiento al subir alrededor del 150% durante el modo de recuperación global.

Sin embargo, la manifestación de la criptocracia se detuvo repetidamente en el área de 10.000 a 10.500 dólares. Los comerciantes expresaron su preocupación por iniciar una nueva ronda de acumulación en dicho rango, temiendo que sus operaciones puedan resultar en pérdidas más profundas.

Pero de acuerdo con Matt D’Souza, un gestor de fondos de cobertura asociado con Blockchain Opportunity Fund, los „grandes“ están acumulando Bitcoin en el rango de 7.800-10.000 dólares. Sugirió que la gente tenga paciencia para un escape por encima de la valoración de seis cifras.

„Creo que es muy probable que estemos en una fase de acumulación y que el lado de la demanda (escala de grises, otros fondos, venta al por menor) esté absorbiendo bitcoin mientras se comercia en este rango de 7800-10.000“, dijo el Sr. D’Souza. „La gente necesita ser paciente y esperar a que la fuga supere los 10600. Es entonces cuando la siguiente etapa ocurrirá.“

Técnicamente, bitcoin está operando dentro de un patrón de triángulo ascendente que, también, sugiere una repetición de 10.000 dólares seguida de un repunte hacia unos 12.000 dólares.

Der französische Anbieter für erneuerbare Energien erhält die Genehmigung der Aufsichtsbehörde für den Token Sale im Wert von 10 Mio. €

Der Dienstleister für erneuerbare Energien, WPO, hat die Genehmigung der französischen Finanzmarktaufsicht erhalten, Mittel durch ein öffentliches Token-Angebot (ICO) aufzubringen.

Die Autorite des Marches Financiers (AMF) erteilte am 12. Mai die ICO-Genehmigung im Rahmen ihres „ICO-Visums“, das voraussichtlich vom 8. September bis zum 12. November läuft

ICO-Visa wurden 2019 als Teil eines umfassenden Rechtsrahmens für Kryptowährungen eingeführt und sollen das Risiko für Anleger minimieren. Antragsteller müssen Bitcoin Era nachweisen, dass sie den Verkaufsteilnehmern alle relevanten Informationen über den Verkauf sowie die damit verbundenen Risiken zur Verfügung gestellt haben.

WPO wird einen Verkauf seines GreenToken (GTK) – eines ERC-20-Standard-Tokens von Ethereum – mit der Erwartung einer Beschaffung von 10 Mio. EUR (11,2 Mio. USD) durchführen. GTX wird ab rund 0,95 € (1,06 $) gehandelt.

GTX kann verwendet werden, um Waren und Dienstleistungen von WPO und dem GreenToken Network zu erwerben und zu bewerten, einer „professionellen Community, die sich aktiv mit dem Betrieb und der Optimierung erneuerbarer Energien befasst“, sagte das Unternehmen.

Bitcoin

Am 1. Dezember 2020 wird das Token an der französischen Kryptowährungsbörse SAVITAR sowie direkt im GreenToken-Netzwerk gehandelt

„Diese Genehmigung durch die AMF ist ein wichtiger Meilenstein, um den Anlegern Klarheit und Vertrauen zu bringen. Wir sind sehr stolz darauf, diese Genehmigung zu erhalten und bieten dieses unglaublich innovative Tool, das GreenToken, öffentlich an, um die Produktion erneuerbarer Energien sofort zu beleben und zu optimieren “, sagte Barthelemy Rouer, CEO und Gründer von WPO.

WPO wurde vor 12 Jahren gegründet und ist eine unabhängige Plattform für Dienstleistungen im Bereich erneuerbare Energien, die in 10 europäischen Ländern tätig ist. Laut seiner Website verwaltet das Unternehmen rund 5 Gigawatt in seinem Portfolio.

Britische Jungferninseln Rebuts starten laut Bitcoin Profit Stallmünze

Britische Jungferninseln Rebuts starten Stallmünze

Die Regierung der British Virgin Islands hat kürzlich angekündigt, dass sie keine eigene Stallmünze auf den Markt bringen wird, obwohl in den lokalen Medien berichtet wird, dass sich ein verpfändetes Digital Asset in Entwicklung befindet.

Bei Bitcoin Profit gibt es neue Stallmünzen

Erst vor zwei Wochen, etwa am 3. Dezember, gab die Regierung der British Virgin Islands (BVI) bekannt, dass sie ihre eigene Stallmünze – BVI-LIFE – auf den Markt bringen wird. Die Münze sollte das Ergebnis einer Partnerschaft mit Bitcoin Profit einem Blockchain-Startup namens LIFELabs sein. Darüber hinaus sollte es laut Bitcoinist auch im britischen Überseegebiet eingesetzt werden. Diese Partnerschaft mit LIFELabs wurde vor einiger Zeit angekündigt und geht auf den 18. April 2019 zurück.

Allerdings muss sich in den letzten zwei Wochen etwas geändert haben, da die BVI-Regierung plötzlich zu leugnen begann, dass der Token den Start sehen wird. Wie bereits erwähnt, sollte die staatlich unterstützte Stallmünze in Gebrauch genommen werden und den USD möglicherweise ersetzen, obwohl sie an ihn gebunden sein sollte.

Die neue Pressemitteilung zeigt jedoch, dass die BVI-Regierung nicht die Absicht hat, den USD als offizielle Währung zu ersetzen. Nicht nur das, sondern es scheint auch, dass das Token überhaupt nicht das Licht der Welt erblicken wird.

Tatsächlich sagt die Erklärung der Regierung eindeutig, dass sie nicht dabei sind, ihre nationale Kryptowährung zu entwickeln oder einzuführen, im Gegensatz zu den Medienberichten. Sie betonten auch, dass keiner ihrer Partner oder andere Einrichtungen dies in ihrem Namen tun. Es gibt keine Pläne, den USD durch eine digitale Währung zu ersetzen.

Im Gegensatz zu diesen Medienberichten ist die Regierung der Jungferninseln nicht dabei, eine eigene nationale Kryptowährung zu entwickeln oder einzuführen, weder allein noch in Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen, um den US-Dollar durch eine digitale Währung zu ersetzen.

Es geht weiter,

Die Regierung der Britischen Jungferninseln hat Vorschläge und Interessensbekundungen von zahlreichen internationalen Unternehmen erhalten, die das Territorium zu ihrem Ausgangspunkt machen oder einfach nur handeln und ihre Dienstleistungen im Territorium anbieten möchten. Ein solches Unternehmen ist LifeLabs.io, das im Kryptowährungsgeschäft tätig ist.

Der BVI unterstützt Innovationen, hat aber keine Pläne, eine stabile Münze auf den Markt zu bringen.

Die Regierung gab zu, dass sie mit der Idee angesprochen wurde und dass viele internationale Unternehmen mit dem Vorschlag kamen, ihre Dienstleistungen auf dem Gebiet der BVI zu handeln und/oder anzubieten. Sie stellten fest, dass LIFELabs zu diesen Unternehmen gehört.

Natürlich betonte die Regierung, dass sie nach wie vor offen für Innovationen und neue Technologien ist. Sie sind nicht gegen eine Technologie, die zu besseren Lebensbedingungen für ihre Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit im Land aufgenommen haben, führen könnte. Dazu gehören Unternehmen, die sich mit intelligenter Technologie, grüner Energie und sogar mit digitalen Dienstleistungen befassen, darunter Kryptowährung und Blockchain.

Aber sie bestanden darauf, dass die gesamte Idee, mit LIFELabs eine nationale Stallmünze zu entwickeln, mit Plänen, den USD zu ersetzen, nichts anderes als ein Missverständnis ist.

Viele befürchteten, dass diese Ankündigung einen großen Ausverkauf im Kryptomarkt auslösen könnte, obwohl dies höchst unwahrscheinlich ist. Dennoch könnte die Ablehnung der ersten Ankündigung dem rückläufigen Markt helfen, mehr Macht im Krypto-Raum bei Bitcoin Profit zu gewinnen.

Wie viele vielleicht wissen, fiel Bitcoin kürzlich unter 7.000 $, und sein Preis zum Zeitpunkt des Schreibens überschritt sogar eine Grenze von 6.800 $ und lag derzeit bei 6.707 $. Auch der Rest des Marktes verzeichnet Verluste, wobei Ethereum derzeit bei 123 US-Dollar notiert, während XRP, die drittgrößte Kryptowährung, derzeit bei 0,185082 US-Dollar liegt.